Hallo meine Lieben!

Um mal wieder was Neues auszuprobieren habe ich heute keinen ganzen Strudel zubereitet, sondern die Strudelblätter in Bahnen geschnitten und daraus Strudel Dreiecke gefaltet. Ich verwende beim Strudelteig meistens die gekaufte Variante – ihr könnt ihn aber auch gerne selbst zubereiten. Die Füllung besteht aus Mozzarella, Champignons, Zwiebel und Spinat.

 

Nun dazu, wie ich die Strudel Dreiecke gefaltet habe:

Ihr nehmt euch ein Strudelteigblatt und schneidet es in drei Streifen. Bei der gekauften Variante ist der Teig meistens sogar schon perforiert.

Wenn ihr dann eine Bahn quer vor euch liegen habt, gebt ihr wie am Foto markiert einen Esslöffel der Füllung hin und faltet die linke untere Spitze nach rechts oben, damit das erste Dreieck entsteht. Der Teig wird dann allerdings nicht abgeschnitten, sondern ihr faltet immer weiter und weiter, bis der Streifen aufgebraucht ist. Ich habe versucht, hier ein Bild zum besseren Verständnis einzufügen 😉
Auf diese Weise wird die Füllung also mehrmals umhüllt.

Strudel Dreiecke

Viel Spaß beim Nachmachen, eure Karina

 

Zu Favoriten hinzufügen